Design
Schreibe einen Kommentar

My pleasure,
Paper Pleasure!

Es gibt ja so Wörter, die schreibt man immer falsch. Also, nicht weil man nicht weiß, wie sie richtig geschrieben werden, sondern weil einfach manchmal der Wurm drin ist. Abgesehen von „in-den-Wahnsinn-treibende-Autokorrekturen“, gibt es bei mir ein Wort, das ich immer falsch tippe. Mein Gehirn hat sich irgendwie eine Finger-Tippreihenfolge gemerkt, die halt falsch ist. Mittlerweile kontrolliere ich immer schon direkt nach dem Wort „ob’s geklappt hat“. Dieser Artikel wird also für mich eine echte Herausforderung. Wieso? Na das Wort ist Papaier Papaier Papier. Papier ist mein Falsch-Tipp-Wort No.1. 😉


Und heute geht’s hier ganz feste um Papier. Und zwar um den wunderbaren Online-Shop von Ulrike Clormann Paper Pleasure.

Hier finden nicht nur offizielle Papierliebhaber ganz tolle, ausgefallene Produkte. Manchmal weiß, manchmal kunterbunt, manchmal als Hauptakteur oder „nur“ als hübsche Verpackung. Hauchzarte Schmuckstücke, die Ulrikes Mann exklusiv für Paper Pleasure entworfen hat, oder Taschen und Handyhüllen zeigen, wie vielseitig (haha!) dieses jahrtausende alte Material ist.

Es gibt auch grandiose Möbel aus Papier, wie dieser Recyclingstuhl von Malafor mit aufblasbarem Papierkissen. Ist der nicht der Knaller!? Oder Spieleklassiker wie Tischtennisplatte oder Kicker  – alles aus Papier!


Oder habt ihr zu viele Magazine rumfliegen? Dann macht was draus… 😉

Ich bin jetzt nicht so der Comic-Fan, aber diesen Comic würde ich sofort verschlingen, dann verbuddeln und mir nen Keks freuen!
Der Comic ist auf Pflanzpapier gedruckt, heißt im Papier sind Samen und wenn man die Seiten „einpflanzt“, dann wachsen nach kurzer Zeit Wildblumen daraus. Sehr, sehr süße Idee.

Mein absolutes Highlight ist allerdings „Paper Passion“ – Perfume for Booklovers. Die Verpackung ist in Form eines Buches und wurde u.a. von – jetzt haltet euch fest – Karl Lagerfeld entworfen.

Laut Produktbeschreibung fängt Paper Passion „den einzigartigen Duft frischgedruckter Bücher ein. Dieses Parfüm erinnert an die besondere Geruchsmischung von Papier und Tinte, die uns beim ersten Aufschlagen eines schönen Buches gefangen nimmt. Geza Schön ließ sich in der Steidl Druckerei inspirieren, nahm unzählige Papiermuster zur Hand und roch immer wieder an Druckerfarbe alles um einen Duft zu entwickeln, der dem Papier gerecht wird, dem Menschen schmeichelt und mit dem Verstreichen der Zeit nicht an Wert verliert, sondern reift wie ein gutes Buch. Siebzehn Anläufe brauchte es bis zur Perfektion: der ausgewogenen Mischung aus Papier und Parfüm-Ästhetik.“ Verrückte Sachen gibt’s!

Falls ihr noch keinen Adventskalender habt, dann werdet ihr auch hier fündig. Und ratet mal was drin ist! Genau! Entweder Gewürze oder Tee. Was habt ihr denn jetzt gedacht 😉 Die hübsch gestalteten Papierboxen sind ein echter Hingucker ohne Weihnachtsdusel und -kitsch. Gestanzt, geprägt – ziemlich stylisch! Große typografische Liebe!

Aber auch, wenn es kein Adventskalender mehr sein muss, gibt es ganz viele verschiedene Gewürzboxen mit wunderhübsch gestalteten Rezeptkarten.

curry_set

salate_set

salze_set

Liebe Ulrike, so eine schöne und liebevolle Auswahl… Man spürt deine Liebe zum Papier und ich werde mal wieder rüber huschen und weiter stöbern.

Fotos: Paper Pleasure

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *